Hinweis

Auf dieser Website habe ich meine Erfahrungen mit dem Erdgasauto Fiat Multipla BiPower beschrieben.

Dieses Auto bin ich von 2000 – 2010 gefahren.

Inzwischen habe ich dem Verbrennungsmotor als Antriebskonzept den Rücken gekehrt
und fahre seit November 2013 ein 100%-Elektroauto.

Lesen Sie meinen Blog über Elektromobilität im Alltag mit dem Elektroauto Renault ZOE.

Mit Erdgas fahren - Fiat Multipla Bipower

Warum Erdgas? - Unterschied Erdgas/Autogas

Home Warum Multipla? Praxiserfahrungen Wissenswertes Kraftstoff-Vergleichsrechner Erdgas tanken (Tankvorgang) Erdgastankstellen Erdgas-Links Literatur-Tipps Umrüstung Umsteigen Impressum

Gas ist nicht gleich Gas!

Immer wieder gibt es Unklarheiten und Verwirrung, wenn von gasbetriebenen Kraftfahrzeugen die Rede ist. Es gibt für den Fahrzeugantrieb zwei voneinander verschiedene und zueinander inkompatible Gastechnologien: Erdgas (CNG) und Autogas (LPG).

Erdgas (CNG) Autogas (Flüssiggas, LPG)
CNG heißt Compressed Natural Gas. LPG heißt Liquefied Petroleum Gas.
Erdgas ist hauptsächlich Methan (CH4). Autogas ist ein Gemisch aus Propan (C3H8) und Butan (C4H10).
Erdgas wird aus fossilen Lagerstätten gewonnen. Autogas entsteht als Abfallprodukt bei der Benzinherstellung aus Erdöl.
Erdgas wird unter hohem Druck (200-240 bar) gasförmig im Tank gespeichert. Autogas wird bei geringem Druck (10 bar) flüssig und liegt im Tank flüssig vor.
Erdgastanks und -Leitungen müssen für hohen Druck ausgelegt sein. Autogastanks und -Leitungen sind nur für niedrigen Druck ausgelegt.
Mit Erdgasfahrzeugen kann man kein Autogas tanken! Mit Autogasfahrzeugen kann man kein Erdgas tanken! Der hohe Druck einer Erdgastankstelle würde den Autogastank zum Platzen bringen.
An Erdgastankstellen kann man nur Erdgasfahrzeuge betanken. An Autogastankstellen kann man nur Autogasfahrzeuge betanken.
Unterschiedliche Tankanschlüsse verhindern eine Verwechslung.

Für die Entscheidung „Erdgas oder Autogas“ könnten folgende Kriterien hilfreich sein:

  Erdgas (CNG) Autogas (LPG)
Umrüstkosten: höher niedriger
Neuwagen serienmäßig: z.B. BMW, Fiat, Opel, Volvo, VW in Deutschland fast keine, aber Importe möglich
Reichweite: geringer größer
Mineralölsteuer: begünstigt bis 2018
Tankgröße und -gewicht: größer, schwerer
(Tanks aus Kohlefaser-Verbundstoffen sind leichter, aber teurer als Stahltanks)
kleiner, leichter
laufende Kosten im Vergleich zu Superbenzin: ca. 58% gespart ca. 40% gespart
Fördermöglich-
keiten:
Viele Energieversorger fördern die Neuanschaffung eines Erdgasfahrzeuges oder die Umrüstung auf Erdgas mit Beträgen oder Tankgutscheinen bis zu mehreren Tausend Euro. Das fängt die höheren Umrüstkosten teilweise wieder auf. In der Regel keine Förderung.

Nach Informationen von Uwe Horn fördert aber z.B. das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt auch die Umrüstung von Fahrzeugen auf Autogas.
Umwelt-
freundlichkeit:
geringfügig besser als Autogas
Erdgasautos können alternativ auch mit Biogas betankt werden (CO2-neutral)
geringfügig schlechter als Erdgas
Zuverlässigkeit: Generell gilt erst einmal: Gasantrieb ist im Durchschnitt nicht reparaturanfälliger als Benzin- oder Dieselantrieb. Trotzdem gibt es aus meiner Sicht leichte Unterschiede zwischen Erdgas und Autogas. Egal, was ich jetzt hier schreibe, irgend jemand wird immer aufschreien und ein Beispiel für das Gegenteil parat haben. Deshalb betone ich ausdrücklich, dass das hier mein ganz persönlicher Eindruck nach längerer Beobachtung der einschlägigen Internet-Foren ist, in denen Probleme beider Technologien diskutiert werden. Subjektiv und unverbindlich.
Erdgasanlagen sind vom Prinzip her sehr zuverlässig. Anfangsschwierigkeiten wie unzureichend gehärtete Ventilsitze im Zylinderkopf gehören bei Serien-Fahrzeugen inzwischen der Vergangenheit an. Die Ausfallquote scheint insgesamt niedriger zu sein als bei Autogassystemen. Es existieren Anlagen unterschiedlicher Hersteller und mehrere unterschiedliche Technologien, von denen einige der älteren und billigeren prinzipbedingt für bestimmte Fehler anfällig sind (Stichwort „Backfire“). Manche nachgerüstete Autogasanlage scheint auch die in Aussicht gestellten Verbrauchswerte nicht ganz zu erfüllen. Möglicherweise fehlt es hier und da am Know-How des Umrüsters. Die Ausfall-, Reparatur- und Nachbesserungsquote scheint insgesamt höher zu sein als bei Erdgassystemen.
Tankstellen-Infrastruktur in Deutschland: ca. 800 Erdgastankstellen
(August 2008)
ca. 2.200 Autogastankstellen
(August 2008)

Die Situation in einigen Urlaubsländern:

  Erdgas (CNG) Autogas (LPG)
NL fast keins sehr verbreitet
I sehr verbreitet (Metano) verbreitet (Gasauto, GPL)
F kaum verbreitet
GB kaum verbreitet
IRL fast keins verfügbar

Mein persönliches Fazit:

Neuwagen mit Erdgasantrieb kaufen, vorhandene Fahrzeuge auf Autogas umrüsten.

weiter zu „Warum Multipla?“

nach oben